Höhenprofil Feldsteinroute

 

Hoehenprofil

 

Informationen zur Route

Markierung: OFR | Länge: 41,5 km

Mit dem Fahrrad (nur bedingt geeignet): Die Route kann mit dem Fahrrad erkundet werden. Gut ausgebaut ist der Radweg bis Prädikow (Tour Brandenburg). Dann führt die Route über Feld-und Waldwege und meist wenig befahrene Straßen, die je nach Jahreszeit das Radeln erschweren und ein paar „Schiebestrecken“ erzwingen können.

Die einzelnen Tourenabschnitte sind von sehr unterschiedlicher Wegbeschaffenheit:

  • Strausberg-Nord bis Prädikow gut ausgebauter, asphaltierter Radweg entlang der Tour Brandenburg, durchweg sehr gut befahrbar.
  • Prädikow bis Ihlow bis zur Landstraßenüberquerung Richtung Pritzhagen sehr wechselnde Wegverhältnisse – Sand, Kopfsteinpflaster, ausgefahrene Wirtschaftswege, Feld- und Forstwege, teils sehr schlecht bis gar nicht befahrbar
  • Von Landstraße nach Pritzhagen, durch den Ort bis zum Großen Tornowsee asphaltierter Fahrweg, gut zu befahren, nur wenig Autoverkehr.
  • Von Pritzhagener Mühle bis Buckow /Schweizer Haus Wald- und Wanderweg entlang des Stobber, teils vernässt und abschüssig, schwer bis gar nicht zu befahren.
  • Von Schweizer Haus bis Ortsausgang Buckow gut befahrbare Straße.
  • Von Ortsausgang Buckow bis Ortslage Bollersdorf Wanderweg, teilweise schlecht befahrbar
  • Von Ortslage Bollersdorf über die Landstraße bis zum Abzweig nach Grunow asphaltierte Straße, außerorts relativ stark befahren
  • Abzweig Grunow bis Ortslage Grunow alter Wirtschaftsweg mit wechselnden Bodenverhältnissen – Sand, Kopfsteinpflaster, Schlaglöcher, nur schwer befahrbar
  • Ortslage Grunow über Ernsthof bis Klosterdorf Landstraße und Ortsdurchfahrt, meist asphaltiert, relativ gut befahrbar, relativ wenig Autoverkehr
  • Klosterdorf bis Strausberg-Nord, ausgebauter Radweg, durchgängig gut befahrbar

Mit dem „Wanderstock“: Wer Lust und Laune hat, kann die Feldsteinroute in zwei Tagesetappen bewandern und in Ihlow, Pritzhagen oder Bollersdorf übernachten. Die jeweiligen Orte sind ebenso gute Startpunkte für schöne Rundwanderwege.

Mit dem Auto: Alle Orte an der Route sind gut mit dem Auto erreichbar. Auf Übersichtstafeln sind die Ortspläne und Standorte der weiteren Informationstafeln eingetragen, sodass man der Spur der Steine bei einem Rundgang folgen kann.

Weitere Informationen zur Anreise mit der S-Bahnlinie S5 inklusive Fahrzeitenplaner, finden Sie auf der Webseite der S-Bahn Berlin.